Wo Ripple (XRP) mit Euros kaufen?

Ich habe den Bitcoin Zug leider verpasst, allerdings ergibt sich zur Zeit eine unglaubliche Chance auf einen ähnlichen Zug aufzuspringen.

Ripple (auch als XRP bekannt), alle sprechen gerade darüber und das nicht ohne Grund. Ripple kann die Zahlungsform der Zukunft werden! Ich habe mir mittlerweile auch einige Coins gekauft. Allerdings ist mir persönlich das Anlegen eines Wallet über die diversen Kryptoanbieter viel zu kompliziert.

Also habe ich nach Wegen gesucht, um Ripple einfach und ohne Bitcoins zu kaufen. Es gibt ein paar Händler, die den Kauf auch mit Euro bzw. Dollar ermöglichen. Ich habe mit für IQ Option* entschieden, da ich mit diesem Broker bereits Erfahrungen gesammelt habe und es insgesamt eine stabile und sehr moderne Plattform ist.

 

verfügbare Kryptowährungen

Wie Du hier siehst, gibt es bei IQ Option mitlerweile 12 15 Krypto-Währungen*. Ich kenne keinen anderen Broker mit einer solchen Auswahl.

Heute (18.01.2018) kam die Nachricht, dass nun 3 weitere Kryptos verfügbar sind: Stellar, NEO und Qtum!

Die Vorteile beim Kauf von Ripple über IQ Option:

  • Die Trades werden innerhalb von Sekundenbruchteilen ausgeführt
  • Ich kann die Kryptowährungen mit normalen Währungen bezahlen
  • IQ Option verfügt über eine der modernsten Tradingplattformen am Markt
  • Auch hier gibt es ein kostenloses Demokonto

Ripple mit Euros kaufen – eine Anleitung

Lege Dir ein iq option Konto zu  Demokonto*

 

 

Trage hier Deine Email und das gewünschte Passwort ein. Somit wirst Du direkt zu Deinem neuen IQ Option Demokonto weitergeleitet. Du kannst dann direkt mit Deinem Demokonto starten und die Plattform kennen lernen. Wenn Du soweit bist, kannst Du Echtgeld einzahlen und damit Ripple (XRP) kaufen.

Falls Du meine Seite mit dem Handy besuchst, kannst Du dir hier auch gleich die IQ Option App* runter laden:

  1. Melde Dich an und Du siehst den Startbildschirm, klicke hier auf das + SymboliQ Option
  2. Jetzt öffnet sich das Fenster mit der Auswahl der zu handelnden Währungen. Klicke hier auf Krypto CFD*IQ Option krypto
  3. Hier wählst Du Ripple aus
  4. Auf der rechten Seite siehst Du jetzt die Einstellungen für den Trade. Du kannst den Betrag wählen und siehst bei der Menge direkt, wie viel Ripple Du kaufst. Zum Zeitpunkt als der Artikel geschrieben wurde erhielt ich 87,54 Ripple für 100$. Der StoppLoss wird automatisch auf -95% gesetzt. Dies kannst Du nach dem Kauf natürlich noch ändern.

Iq option 20.12.2017Du siehst also, es ist wirklich nicht schwer Ripple ohne Bitcoins zu kaufen. Hier zeige ich Dir einen Screenshot von meinem Account. Wie Du siehst, habe ich auch andere Kryptos gekauft und alle laufen bisher prächtig. Du kannst auch meinen Kontostand sehen (694 $). Ich habe diesen nicht geschwärzt um Dir zu erzählen, dass ich hunderttausende auf dem Konto habe. Habe ich leider nicht, aber ich versuche jeden Euro den ich entbehren kann zu investieren. Ähnlich wie bei eToro habe ich auch hier in 2 Wochen 79,2% Gewinn*. Das heißt nicht, dass jeder hier sofort reich wird, aber die Kryptos laufen zur Zeit einfach unglaublich gut. Natürlich bergen sie auch ein sehr hohes Risiko, darum setze nur Geld ein dass Du auch verkraften kannst.

Demokonto eröffnen*

Nochmal als Hinweis: Dies ist keine Finanzberatung. Ich bin kein Finanzberater und möchte Dir lediglich zeigen, wie ich es gemacht habe.

Kleines Update vom 29.12.2017:

Heute Nacht und auch im Laufe des Tages ist der Ripple Kurs wieder einmal explodiert!

Ripple Chart 29.12.2017

Unglaublich schön so ein Chart oder? Könnte mir trotzdem in den Hintern beißen, dass ich bei 0,27$ nicht deutlich mehr gekauft habe. Naja ich bin trotzdem sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf und hoffe auf die 5$ Marke*!

IQ Option

kostenloses Demokonto

10€ Mindesteinzahlung

CFD

Verfügbare Kryptowährungen:

Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin, Ripple, Iota, Monero, Zcash, Omisego, Dash, Stellar, NEO, Qtum

Reguliert von CySec (247/14)

Ihr Kapital unterliegt einem Risiko

15 Kryptos

24Option

kostenloses Demokonto

250€ Mindesteinzahlung

CFD

Verfügbare Kryptowährungen: 

Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple und Dash

Reguliert von CySec (EU-weit), Registernummer HE312820 

Ihr Kapital unterliegt einem Risiko

Plus500

kostenloses Demokonto

400€ Mindesteinzahlung

CFD

Verfügbare Kryptowährungen:

Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin, Ripple, Iota

Reguliert von FCA (FRN 509909)

Ihr Kapital unterliegt einem Risiko

eToro

kostenloses Demokonto

200$ Mindesteinzahlung

CFD

Verfügbare Kryptowährungen:

Bitcoin, Bitcoin Cash, Dash, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin, Ripple

Reguliert von CySec (109/10)

Ihr Kapital unterliegt einem Risiko

Ripple ist ein verteiltes Zahlungssystem, das eine interne gleichnamige Währung (XRP) hat.

Zunächst muss klargestellt werden, dass Ripple kein Klon von Bitcoin ist. Ripple-Technologie basiert auf einer ganz
anderen Basis, dem sogenannten “Prinzip des Vertrauens”.

XRP hat ähnliche Eigenschaften mit BTC:

  • Ripple teilt sich in eine große Anzahl von Dezimalstellen nach dem Komma.
  • Die Währung wird auch elektronisch übermittelt und hat eine hohe kryptografische Stabilität.
  • Austauschbar und homogen.

XRP hat auch Vorteile gegenüber BTC:

  • Transaktionen im Netz erfolgen viel schneller.
  • Ripple hat einen gewissen inneren Wert, weil die Währung die Durchführung von Transaktionen ermöglicht.
  • Die Ripple Münzen sind deflationär, da sie nach der Durchführung einer Transaktion von dem Netzwerk
    vernichtet werden, deswegen nimmt die Gesamtzahl der XRPs mit der Zeit ab.

Laut den Daten von 2017 stellt Ripple die viertgrößte Kryptowährung in Hinsicht auf die Marktkapitalisierung dar
und wird nur von Bitcoin und Ethereum überholt.

  • Ripple zählt zu den größten Kryptowährungen im Markt.
  • Das gleichnamige Protokoll ist ein Open-Source- Zahlungsnetzwerk. In ihm können beliebige
    Währungen günstig und in Echtzeit getauscht werden.
  • Finanziert wird das Netzwerk vom bekannten Investor Peter Thiel und dem
    Wagniskapitalgeber Google Ventures.
  • Die Gründer des Unternehmens halten den größten Teil der 55 Milliarden handelbaren
    XRP.
  • Der Kurs der Kryptowährung ist stark angestiegen, aber auch sehr volatil.
  • Das Unternehmen steht einem ICO kritisch gegenüber, ein Börsengang 2018 ist aber
    denkbar.

Wie ist Ripple entstanden?

Die Geschichte von Ripple Labs reicht bis 2012 zurück. Damals führte das Unternehmen das
Protokoll und die Kryptowährung XRP ein. Mit Erfolg: Inzwischen liegt der Marktwert bei
mehreren Milliarden US-Dollar.
Die Tatsache, dass auch ein bekannter Wagniskapitalgeber wie Google Ventures bei dem
Unternehmen eingestiegen ist, ist ein Hinweis für sein gewaltiges Potenzial.

Für was steht Ripple?

Der Begriff Ripple steht für zweierlei: Zum einen für die digitale Währung XRP, zum anderen für
das Zahlungsnetzwerk, in dem die digitale Währung eingesetzt wird.
Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Geldsystemen: Internetzahlungen über das Netzwerk
können extrem schnell abgewickelt werden, Bearbeitungs- und Wechselgebühren entfallen
weitgehend. Im Vergleich zu anderen Kryptowährungen wie Bitcoin, bei denen sich Zahlungen
bei Überlastung des Netzwerks beträchtlich verzögern und Kosten von mehreren Euro pro
Transaktion entstehen können, laufen Zahlungen im Ripple-Netzwerk innerhalb von Sekunden
ab – und das bei minimalen Gebühren (derzeit 0.000002 EUR).
Die Richtigkeit von Zahlungen, die innerhalb des Netzwerks getätigt werden, wird durch das
sogenannte “Konsensverfahren” sichergestellt.
XRP hat in diesem System die Funktion einer Art “Brückenwährung” d. h. sie setzt beliebige
Währungen wie US-Dollar, Gold oder Kryptowährungen innerhalb des Netzwerks zueinander
ins Verhältnis.

Kritik der Krypto-Gemeinde

Das Netzwerk nutzt eine Blockchain, in der die Transaktionen gespeichert werden, und ähnelt
damit anderen digitalen Währungen wie Bitcoin. Es gibt aber einen gewichtigen Unterschied:
XRP werden nicht abgebaut oder geschürft, sondern sie wurden bereits bei der Schaffung des
Netzwerks erzeugt (sog. Premining).
Das Unternehmen behielt dabei den überwiegenden Teil der ca. 100 Milliarden emittierten
XRP-Tokens.
Die Kritik aus der Krypto-Gemeinde an diesem im Unterschied zu Bitcoin & Co. stark
zentralisierten Geschäftsmodell ließ nicht lange auf sich warten: Für Idealisten, die von einem
Geldsystem ohne Zentralbank oder ähnliche Institutionen träumen, in dem Kurse nicht
manipuliert und Geldmengen nicht künstlich erhöht oder verknappt werden können, ist das
XRP-Geschäftsmodell ein rotes Tuch.
Allerdings haben die Herausgeber der Kryptowährung auf ihre Kritiker reagiert:

Ende 2017 übertrug das Unternehmen seine 55 Milliarden XRP in einen sog. Escrow-Account (auf Deutsch etwa “Treuhand-Konto”). Über diesen Weg werden in den nächsten 55 Monaten jeweils eine
Milliarde Token pro Monat freigegeben. Ungenutzte XRP-Coins sollen wieder auf das Escrow-
Konto zurücküberwiesen werden, womit sich die Verteilung auch über einen längeren Zeitpunkt
erstrecken könnte. Weiter XRP sollen nicht mehr entstehen.

2018: IPO statt ICO
Der CEO Brad Garlinghouse hat bereits mehrfach erklärt, dass er Crowdfunding bzw. ICOs im
Bereich der Kryptowährung für problematisch hält. Mit dieser Einschätzung ist er nicht allein.
Ethereum-Entwickler Charles Hoskinson spricht im gleichen Zusammenhang sogar von
"tickenden Zeitbomben".
Ein Börsengang erscheint da schon realistischer. Garlinghouse hat in Interviews, zum Beispiel
bei CNBC im September 2017, diese Möglichkeit zumindest nicht ausgeschlossen.

2018 wird also auch für die Kryptowährungen jenseits von Bitcoin ein spannendes Jahr –
insbesondere für Ripple!

*Allgemeiner Risikohinweis

Der Handel mit binären Optionen, Forex und CFDs und Kryptos ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten investierten Kapitals führen. Investiere nur die Summe, deren Verlust Du verschmerzen kannst. Sei Dir bitte sicher, dass Du die damit verbundenen Risiken gründlich verstehst.

Bitte beurteile die Risiko- und Benutzervereinbarungen des Maklers, bevor Du CFD-Dienste nutzt.
 
Diese Website und ihr Eigentümer sind nicht verantwortlich für Benutzer Verluste auf dem Markt. Die Website versucht, immer genaue Informationen zu präsentieren, aber es kann nicht garantiert werden, dass ungenaue/falsche Informationen auftreten können.
 
Die Anbieter auf diesen Webseiten sind keine vollständige Vertretung der Anbieter auf dem Markt. Andere Anbieter gibt es auch.
 
Diese Website bietet keine finanzielle Beratung. Bitte wende Dich an Fachleute, wenn Du dich genauer informieren möchstest.
 
Mit der Benutzung von copytrading-tagebuch.de akzeptierst Du, dass ich für die hier dargestellten Informationen keine Haftung übernehmen kann, obwohl diese mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert wurden und nach bestem Gewissen erstellt worden sind. Alle Informationen stellen insbesondere keine Finanzberatung und sind kein Angebot, Werbung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf.
 
Die Gewinne oder Verluste, die hier dargestellt sind, entsprechen MEINEN Gewinnen oder Verlusten und garantieren nicht, dass Du die selben Gewinne oder Verluste erzielst. 
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise (Links) sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und dich über diesen Link bei einem Anbieter anmeldest, bekomme ich unter Umständen eine Provision. Für dich verändern sich dadurch die Konditionen der Anbieter nicht.